Begabtenförderung

Termine im Schuljahr 2013/14
Klasse 3 Klasse 4
10.9.13 EV 17.9.13
24.9.13 01.10.13
08.10.13 15.10.13
05.11.13 12.11.13
19.11.13 26.11.13
03.12.13 10.12.13
17.12.13 14.01.14
21.01.14 28.01.14
04.02.14 11.02.14
25.02.14 11.03.14
18.03.14 01.04.14
08.04.14 15.04.14
06.05.14 13.05.14
20.05.14 03.06.14
17.06.14 24.06.14
01.07.14  

Änderungen vorbehalten

Was heißt für uns, Begabungen zu fördern?
Forscherlogo
B ildung für alle, die sich interessieren.
E igensinn gehört dazu.
G enies würden wir gern werden.
A nstrengung ist notwendig.
B elohnung für gute Leistungen.
U ngeduld, wann geht es los.
N eugier auf alles Neue.
G esellschaft steht in der Verantwortung.
Unser Motto lautet: "Neugierig sein und Phänomenen auf den Grund gehen."


Wer, wo und was wird gefördert?

Wir fördern als einer von zwei Standorten im Ilmkreis (neben der Grundschule Plaue) begabte Kinder auf mathematisch-naturwissenschaftlichem Gebiet. Teilnehmen können 20-25 Schüler der 3. und 4. Klasse pro Jahrgang. Das Angebot umfasst alle 14 Tage eine Doppelstunde. Aufnahmebedingung ist das Bestehen eines Wissenstestes mit Fragen aus Mathematik und Naturwissenschaften in Klassenstufe 2. Ansprechpartner sind Frau Ickrath und Frau Jungnickel.

Phänomene aus Biologie, Chemie, Mathematik, Physik, Astronomie, Geographie sind Inhalt des Begabtenunterrichtes. Interessante Experimente und Versuche regen zum Nachdenken und Forschen an. Spannende Themen werden bearbeitet wie Naturkatastrophen, Sterne, Vulkane, Farben, Optik des Auges, Papierherstellung u. a.. Die Interessen und Fragen der Kinder lagen zugrunde bei der Auswahl der Themen: "Wieso bricht ein Vulkan aus? Was sind schwarze Löcher? Warum verschwinden Flugzeuge im Bermudadreieck? Warum gehen schwere Schiffe im Ozean nicht unter? Wie entsteht Strom? Wie entstehen Fluten?"


Wie kam es zur Gründung der Begabtenförderung im Ilmkreis?

Die Idee wurde 2002 ins Leben gerufen vom Leibnitz-Verein des Goethegymnasiums Ilmenau gemeinsam mit Grundschullehrern unter Leitung des Schulamtes Rudolstadt in persona Frau Fischer. In 2003/04 wurden in Arbeitsgruppen, bestehend aus Lehrern der Grundschule und der zwei Ilmenauer Gymnasien, entsprechende Programme entwickelt. So erfolgte 2004 die erste Arbeit mit Schülern der 3. und 4. Klasse. Drei Jahrgänge haben den Kurs bis heute bereits durchlaufen. Die geförderten Schüler erlangten dabei beste Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen am Gymnasium. Die Umsetzung wurde finanziell unterstützt durch die "Lernende Region" des Ilmkreises.


Wie geht es weiter?

Grundschullehrer und Gymnasiallehrer treffen sich dreimal jährlich in einem Arbeitskreis. Dort werden die ständig überarbeiteten und erweiterten Themen abgestimmt. Zusätzlich wurde ein Mathe-Korrespondenzzirkel ab 2007/08 gestartet. Für die stetige Hilfe und Unterstützung bei der Erarbeitung der Themen danken wir ganz besonders Herrn Dr. Zappe, Herrn Dr. Zange und Herrn Ottolinger vom Goethegymnasium. Die "Lernende Region" ist nicht mehr finanzieller Träger.

Werden Sie unser Sponsor - klicken Sie hier zum Förderverein!
 
     
 
Das sind wir
Unterricht
Mehr als Unterricht
Hort
Schülerseite
Aktuelles
Impressum ...